Follow Friday 42: Social Media in der Blogcommunity

Es ist wieder Follow Friday bei FiktiveWelten:

„Wie stehst du zu Social Media (Twitter, Instagram, Facebook, Youtube und Co.)?“

Ganz allgemein finde ich die sozialen Medien nicht schlecht. Ich habe aber nicht bei jedem Netzwerk ein Konto, gerade bei den fotobasierten muss ich nicht mitmachen.

Ich bin dabei, mein Blog ein bisschen zu stärken, indem ich dort schreibe und es bei G+ dann bewerbe. Es soll schon so etwas wie die Nabe sein, bei der Sachen zusammenlaufen. Eine der letzten Blog-O-Quests fragte um das Thema „Blogging“ herum und sensibilisierte mich wieder dafür. Ab und an gibt es inzwischen ein paar Kommentare, was mich immer freut.

Meine Aktivitäten in den sozialen Netzwerken

Mein Netzwerk der Wahl ist Google+. Da bewerbe ich auch meine Blogartikel, die fast ausschließlich im Rollenspielbereich angesiedelt sind.

YouTube nutze ich täglich als Konsument. Ich habe eine ganze Reihe von Abos laufen, wieder viel Rollenspiel wie Mischkas Kanal, aber auch Illustratoren wie Jazza und so einiges an Synthwave. Ich gebe dort ab und zu mal einen „Daumen hoch“, kommentiere aber nie.

Ich nutze seit Kurzem mal wieder ein bisschen Twitter und auch bei Mastodon bin ich auf einer Instanz angemeldet, dort passiert aber nicht wirklich viel, was mich interessiert. Ich vermute, dass ich Twitter über kurz oder lang wieder den Rücken kehren werde, weil mir das zu „nervös“ ist mit seinen Kurznachrichten und der teils hohen Schlagzahl.

Ich hab ein Facebook-Konto, nutze es aber eigentlich nicht. Ich schaue da höchstens mal rein, wenn ich mächtig Langeweile habe.

Instagram, "Snapchat" und Co. hab ich nicht, brauche ich auch nicht. Pinterest hab ich mal eine Weile intensiver genutzt, ist aber zum reinen Bildchen sammeln gesundheitsgefährdend. Da kann Mensch richtig drin versinken.

Soziale Netzwerke also eigentlich nur G+ konstant.

Das war es für diese Runde. Bis zum nächsten Mal!